spanien

Einmal durch Spanien

Früh morgends kamen wir in Almeria an und meine Hoffnung auf ein brauchbares Frühstückan Bord wurde enttäuscht. Vom Schiff runter, intensive Durchsuchung - wohl wegen Drogen und Menschenschmuggel. Und wie immer die Frage: Bin ich ein PKW? ein Reisebus? Ein Laster? Diesmal wurde ich als Bus abgefertigt. Ein bisschen komisch fand ich das mit den Kontrollen schon. Das ist ja nicht mal eine Schengen-Innengrenze, sondern ich bin von Spanien nach... [mehr]

Ceuta und dann: Endlich Afrika

Ich bin vor Tag und Tau wach und um kurz nach Fünf rolle ich auch schon. Das ist ganz gut, denn so passt die bei Gegenverkehr doch deutlich zu enge Straße recht bequem. Die Ostseite von Gibraltar, an der ich jetzt lang fahre, ist da, wo die Kläranlage, der Müllplatz und andere ehr unerwünschte Sehenswürdigkeiten sind. Zum Teil ist es nur ein kleiner Sims zwischen Felsen und Meer, zum Teil... [mehr]

Nach Gibraltar

Durch die von Errosion geprägte Extremadura geht es richtung der spanischen Südspitze. Der Plan ist, in Gibraltar zu nächtigen - allerdings muss ich lernen, dass jede Form von nächtigen in dem britisches Überseegebiet verboten ist.... [mehr]

Endlich Sonne: nach Spanien

Nachdem ich mich recht schnell von dem schmierigen Nachtplatz getrennt habe, geht es Richtung Süden. Spätestens hinter den Pyrenäen ist das mit der Sonne so, wie sich der Nordländer Südeuropa vorstellt.... [mehr]

Ganz langsam auf schönem Track durch die Pyrenäen

Mondhell ist es draussen. Wasser plätschert. Bäume Rauschen. Irgendwas ist im Gehölz. Gespenstisches Licht. Ich sortiere Fotos. Und lese „The Fall of the House Cabal“. Kann als Vampiergeschichte durchgehen. Fühle mich doch sehr in der Einsamkeit grad. Bisschen ein kalter Schauer. Heute schliesse ich ab; das mach ich sonst nur in Städten. Wo haben mich gestern meine Räder nur hin getragen? Morgens Eis auf den Dachfenstern. Kälteste Nacht bisher. Obwohl... [mehr]

Langsam mal nach Osten

Freitag Morgen. Samstag Abend muss ich am anderen Ende der Pyrenäen am Flughafen sein. Soviel zum „eigenen Tempo“ und „selbstbestimmt Reisen“. Selber Schuld! Also weiter gen Osten! Gestern wurden Pläne geschmiedet, heute werden sie umgesetzt. Pyrenäenhauptkamm auf Schotter kann ich wohl knicken. Entweder sind die Strasssen gut ausgebaut oder Sackgassen oder einspurige Wanderwege. Vielleicht geht es weiter im Süden in Spanien. Heute erstmal die D441 – die soll schön sein – dann... [mehr]

Auf Bergpfaden Zurück zur Höhle

Morgens aufwachen bei niedrigen Wolken. Immerhin gelegentlich kein Regen. Der Luftdruck auf 1600m macht spannende Sachen mit meinen Not-Rationen. Der Weg geht ja irgendwie weiter, also fahre ich mal weiter. Was ich am Abend beim Kartenstudium schon gelernt hatte war: Der schöne Weg, den ich auf der Karte entlang des Kamms gesehen hatte war kein Weg, sondern die Grenze … Also den Weg weiter bergauf. Karst. Noch zwei Höhlen gefunden: eine... [mehr]

Warten auf 1600m

Also – nach der kleinen heute – kommt Morgen Nachmittag die große Höhlentour. Ich muß 24h tot schlagen. Eigentlich besteht für mich ja Urlaub daraus keine Termine zu haben. Andererseits: Sabine & Burkhardt drücken das so berede aus: Selbstbestimmtes Reisen ist dann, wenn man die Zeit hat, sich den lokalen Gegebenheiten anzupassen und mit den Locals zu verabreden. Gleichzeitig zieht es mich aber schon auch weiter. Zugvogel und so. Ich hab ja... [mehr]

Vormerken: Sonnenfinsternis, 2026-08-12, Spanien

Möglichst nördlich, da hat man am meisten von. http://xjubier.free.fr/en/site_pages/solar_eclipses/TSE_2026_GoogleMapFull.html Für die etwas Kurzfristigere Planung: am 2017-08-21 ist eine quer durch die USA.... [mehr]

Direkt am Mittelmeer über die grüne Grenze von Frankreich nach Spanien

Von der D914 geht es bei Colliure (N 42.52080° E 3.06749°) ab in die Weinberge auf der D86. Bei N 42.51405° E 3.06500° kann man nach links zur sehr netten Eremitage de la Consolidacion abbiegen. Allerlei Türme, Kasernen und Batterien laden zum klettern in den Ruinen ein. Die Strecke ist eng und bergig.   Bei N 42.48365° E 3.08521° am Col des Gascons ist dann... [mehr]