Warten auf 1600m

Also – nach der kleinen heute – kommt Morgen Nachmittag die große Höhlentour. Ich muß 24h tot schlagen. Eigentlich besteht für mich ja Urlaub daraus keine Termine zu haben.

Andererseits: Sabine & Burkhardt drücken das so berede aus: Selbstbestimmtes Reisen ist dann, wenn man die Zeit hat, sich den lokalen Gegebenheiten anzupassen und mit den Locals zu verabreden. Gleichzeitig zieht es mich aber schon auch weiter. Zugvogel und so.

Ich hab ja da dieses Projekt, alle fahrbaren Pyrenäenpässe zu fahren. Vom Mittelmehr bis Andorra bin ich damit schon durch. Zum Teil einige recht wilde Feldwege über die Grenze genommen. Mal sehen, was sich hier in der Gegend so finden läßt.

Obendrein könnte ich mir den Einstiegsschacht des Pierre St. Martin Höhlensystems mal anschauen. Also hoch zum gleichnamigen Paß!

Bild

Schweine am Straßenrand, Pferde auf der Fahrbahn.

Bild

Da findet sich auf französischer Seite ein doofes Skigebiet. Wild lebende Pferde auf der Strasse. Schweinewetter. Die Spanische Seite ist großzügiger ausgebaut. Der Grenzverlauf ist strittig, Der Eingang zur Höhle ist irgendwo im Niemandsland und ich find ihn nicht. Hab wegen Wetter auch nur begrenzt Lust auf irgendwas. 320m Schacht, wer will das schon sehn! Kennste einen, kennste alle! usw.
Im Tal auf spanischer Seite wurde mir eine Käserrei und die tollen Geschichten der Käsefrau empfohlen. Also abwärts, vielleicht gibt es da besseres Wetter…

Bild

Aber 1 km nach dem Sattel geht rechts ein Feldweg rein. Schranke hat jemand rausgebrochen. Studium von OpenStreetMap, der spanischen & französischen topografischen Karte (ich liebe Karten). Hmm. Könnte sein, das man da parallel zum Pyrenäenkamm fahren kann.

qv7snapz034

Bild

Anderes Projekt von mir: eine Verbindung zwischen Mittelmeer und Atlantik in den Pyrenäen möglichst viel auf Schotter. Jupp, das wird jetzt probiert. Hoffentlich komme ich so morgen wieder pünktlich runter zur Höhle.

Versuch macht klug!

Bild

Es ist schon erstaunlich eng und steinig. Ich komme auf eine Alm mit wild lebenden Pferden, die mit Kuhglocken romantisch vor sich hin läuten. Ein ungenutztes Haus – wohl für den Almabtrieb. Ein Gatter für den Selben Zweck und eine Doline. Drumherum beginnt ein tolles Karst-Plateau.

BildBild

Die Doline ist recht eindeutig ein Höhleneingang. Aber sie ist auch der tiefste Punkt der Alm und alles Wasser und „Sediment“ (vulgo: „Dreck und Scheisse“) von einigen Quadratkilometern Landschaft verschwinden darin. Da will ich heute nicht mehr rumkriechen. Ausserdem fange ich an, etwas vorsichtiger zu fahren. Ich mag nicht mit einem Rad in einer kleinen Doline feststecken.

Bild

Bisschen Rangiererrei in der Abenddämmerung um grade zu stehen und die Frage: „Parken für optimalen Panoramablick und Morgensonne auf dem Kopfkissen oder lieber so, das man mein Licht von der Strasse nicht sieht?“ Ach alles egal. Die Pferde sind unruhig. Kommen dann aber doch näher. Es ist windig und kalt, aber ich lasse das Fenster einen Spalt auf, um das Pferdegebimmel zu hören. Romantisch und die Fußbodenheizung wird es schon richten. Erste Nacht ganz alleine. Aber – das ist Spanien – perfekter Mobilfunkempfang. Also klappt das mit dem zur Ruhe kommen nicht so ganz.

Bild

Ich schreibe aber immerhin einen Brief mit echter Tinte auf echtem Papier. Zwischendurch Sturm und immer viel Feuchtigkeit in der Luft. Nix mit Sternen. Am Ende schaukelt mich der Sturm in den Schlaf. Schon sehr, sehr, sehr romantisch.

BildBild

qv7snapz033

(Alle Karten zeigen mich nördlich der Grenze, aber in realiter habe ich wohl in Spanien übernachtet – fühlte sich zumindest so an.)

Morgen wieder runter vom Berg und Nachkontrolle des Milch-Problems.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Richtung Pyrenäen – Daheim & Unterwegs - 2016-11-12

    […] Morgen mehr; aber vorher Klagen über verschüttete […]

  2. Hausboote schauen – Daheim & Unterwegs - 2016-11-13

    […] hab ich einfach eine umfassendere Definition von überall. Siehe meine Pyrenäen auf Schotter Pläne – klappt so gar nicht. Und wo man schon war …. ist das wichtig? Was haste schon erlebt? […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s