9: Allein im Memelland

Früh aufwachen, ein kurzer Abschied vor dem Flughafen und noch die 10 Meter bis zum Terminal aus dem Schlafzimmerfenster winken, dann schnell nochmal Augen zu.

Von wegen. Die erste Turboprop-Maschine beginnt um 5:15 ihre Motoren Warmlaufen zu lassen. Klingt wie ein wild gewordener Rasenmäher nur 100 mal lauter. Vielleicht war das doch kein so toller Stellplatz direkt vor dem Flughafen.

IMG_9927Kaum rollt die eine los, beginnt die andere mit dem Warm laufen lassen. Ich seh noch beim einsteigen zu, 6:00h und ich bin endgültig allein in Littauen – die Mitreisende macht einen Kurztrip nach Riga.

Von Palanga geht es nach „klein Litauen“ / ins Memelland. Das war mal Preußen, und liegt abseits aller touristischen Pfade, an der Landseite des Haffs südlich von Klaipeda. Vorher nördlich von Klaipeda durch übel touristifizierte Gegenden. Muss im Sommer der Horror sein.

Als die Sonne aufgeht, bin ich am König-Wilhelm-Kanal. Da geht grad die Sonne auf, Nebel über dem Kanal. Kaum jemand unterwegs. Wunderschön. 

IMG_0111

IMG_0137Ich versuch mich in Küstennähe zu halten. Sandpisten. Nette Dörfer. Irgendwann eine Ölförderanlage. Ups, damit hätte ich nicht gerechnet.

IMG_0123Dabei hatte ich irgendwo sogar gelesen, das es Streit um die Ölförderung an der Kurischen Nehrung gab.

Pause am Ufer der der Nehrung. Zwischenen mehreren „Surf-Campingplätzen“ findet sich ein Feldweg, der bis ans Wasser geht. Sonne und Blick auf die Kurische Nehrung. Traumhaft.

Ich mach Hausputz und Zerlege nochmal das Grauwassersystem. Am Ende sorgt ein Verpolen der Grauwasser Pumpe dauerhaft Abhilfe für alle meine Grauwasser-Probleme.

IMG_0117

IMG_0146Weiter bis zur russischen Grenze an der Memel bei Ruß / Rusne. Spaziergang durchs Örtchen. Einkaufen im Tante Emma Laden. Eis essen. Fischern & spielenden Kindern zuschauen.

Zurück nach Klaipeda. Erst verfranze ich mich heftig im Memeldelta. Das hat ganz schön lange Sackgassen da. Dann eben die Hauptstrasse auf Teer.

In Klaipeda nochmal tanken (1.05 €/l). Ja in Russland soll es deutlich günstiger sein, aber ich will im Zweifel ohne zu tanken wieder aus Kaliningrad rausfahren können.

IMG_0152Auf auf die Fähre zur Kurischen Nehrung. Ich schaffe es nicht, als Wohnmobil durchzugehen, wir einigen uns auf „Bus“ (41.10€). Dazu kommt dann noch Nationalparkeintritt / Maut / whatever für die  Nehrung (15€ „Kurtaxe“).

Die Kurische Nehrrung ist eine 100 km lange Insel, die 2-4 km breit ist und eigentlich nur eine Sanddüne. LAnge war die Düne sehr aktiv und hat auch mehrere Dörfer auf der Nehrung verschüttet. Über die letzten Jahrhunderte ist sie einigermassen stabilisiert worden.

Die litauische Seite der Kurischen Nehrung ist  ein wohlgepfleger Nationalpark in westlichem Standard; mit Radwegen, großen Parkplätzen, Infotafeln und keiner Chance, irgendwo am Rand mal anzuhalten.

Interessant sind die vielen Touristenbusse. Überwiegend Russische Busse. Bisher war mir auf der Reise praktische kein Tourist begegnet.

Picknick mitten im Ort wo ich ein halbes duzend Parkplätze an einem Pier verstopfe. Kein Problem, ausser drei Leuten, die grad ihr Segelboot startklar machen, ist eh keiner da.

Da irgendwo auf einem Parkplatz an der Seeseite übernachtet. Sonnenuntergang am Strand. Kiefernwald bei Nacht. Schön. Nächstes mal aber keine Boxershorts mit dünner Hose drüber. Brr!

 IMG_0159

Trackbacks/Pingbacks

  1. Baltikum Herbst 2015 – Litauen, Lettland, Kaliningrad & Polen – Daheim & Unterwegs - 2016-06-26

    […] Parkas (Tag 6 & 7), bei Orvidas Garden (Tag 7) und im Memelland südlich von Kleipeda (Tag 9) schön. Das Bisschen, was ich von Lettland gesehen habe, war nicht so erwähnenswert (Tag […]

  2. 10: Auf der Kurischen Nehrung, russischer Kulturschock – Daheim & Unterwegs - 2016-06-26

    […] dem Sonnenuntergang am Abend im Dunkeln vorm Morgengrauen Spaziergang auf die andere Seite der Nehrung  nach Preila um den […]

  3. 8: Der Tag am Meer – Daheim & Unterwegs - 2016-06-26

    […] Am nächsten Morgen gab es mehr von den Flugzeugen zu hören […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s