37: Abstieg aus dem Hochland

Die Wetterkarte hatte eine recht eindeutige Meinung: „Fahrt nach Osten, da scheint die Sonne!“ Im Osten fährt auch die Fähre, da müssen wir also bald eh hin. Abschied von der TC-Offroad Truppe mit der wir gestern einen so netten Abend hatten und erstmal in den Kuhstall.

Am Myvatn gibt es ein Café „in einem Kuhstall“ und da soll es ein Frühstücksbüffet geben. Lustigerweise waren wir schon vor zwei Wochen da gewesen, hatten aber auf dem Hof umgekehrt, weil wir dachten „Hier gib’s nur einen Kuhstall, nix zu essen“.

Das Frühstücksbüffet macht um 9:30 dicht, wie wir bei unserem Eintreffen um 9:31 erfuhren. Der isländische Tagesrhythmus ist mir ein Rätsel: Mal machen Cafés erst um 11 auf, dann gibt es um 9 kein Frühstück mehr. Um 18:15 noch kein Abendessen, woanders ist um 20:00 alles leergegessen. Ab 24:00Nachtruhe auf dem Campingplatz, das Hotelzimmer aber bitte bis 9:00 räumen. Naja, wir bekamen jedenfalls noch Frühstück. Alles war gut und schön.

Wir sind dann die Ringstraße im Uhrzeigersinn gen Osten gefahren um dann auf die F901 Richtung Süden nach Askia abzubiegen. Da ist in Möðrudalur (N 65.37859°  W 15.86860°) ein sehr nettes Café im Torfhaus. Eine Tankstelle und einen Campingplatz gibt es auch. Die Kleinen haben gespielt, die großen gesessen und alle haben die halb zahmen Polarfüchse bewundert.

Weiter nach Süden auf die F905, die dann zur F910 wird. An der ersten Furt (N 65.12888°  W 15.94512°), die wir recht ungünstig durchfahren hatten und deswegen recht tief im Wasser standen, haben wir auf ein Pärchen in einem Suzuki Jimney gewartet. De hatten wir im Café kennengelernt und die waren recht nervös wegen ihrer ersten Furt. Glücklich am anderen Uker brauchten beide erstmal eine Zigarette.

VMware FusionSnapz003Irgendwann (N 65.11285°  W 15.97901°) knickt die F910 nach Westen ab und wir sind weiter in nördlicher Richtung auf irgendeiner Piste gefahren, oberhalb des Alftadalur entlang. Wunderschöne Strecke.

Wir sind dann östlich abgebogen (N 64.91721°  W 16.03013°). Die Strecke war mal wider nur zu erahnen. Dann kamen wir zu dem gigantischen Stauddammprojekt: Über 400 m Höhenunterschied, 50 km Stollen. Groß. Auf dem Damm 4 unterschiedliche, aber jeweils voll ausgestattete, neue Mercedes G und ein Hochlandsprinter als Begleitfahrzeug, der die Truppe filmte. Was auch immer das war.

Dann wider gen Norden erst auf der F910, dann auf der 907 zur Ringstraße. Unglaubliche Seilbahn gesehen. Dann in dem noch torfigerem Torfhaus im „Sænautasel Café“ (N 65.20339°  W 15.56440°) Pfannkuchen gegessen – sehr lecker. Eigentlich wollten wir dann nach Egistadir ins Hotel. Nachdem aber zwei Hotels zu hatten und zwei ausgebucht waren, haben wir es aufgegeben und uns auf einem wunderschönen Campingplatz im Wald (!, N 65.08868°  W 14.76531°) ans Seeufer gestellt. Sonne, Strand, Gestrüpp, was will man mehr?

20130827-205925.jpg

20130827-205955.jpg

20130827-210024.jpg

20130827-210045.jpg

20130827-210058.jpg

20130827-210113.jpg

20130827-210128.jpg

20130827-210140.jpg

20130827-210152.jpg

20130827-210200.jpg

20130827-210209.jpg

20130827-210225.jpg

20130827-210235.jpg

Trackbacks/Pingbacks

  1. Island 2013 | Daheim & Unterwegs - 2013-12-22

    […] Halbinsel, der Gegend um Lokinhamrar und Strandir. Aber spektakuläre Ruinen gibt es eigentlich überall.  Das “Künstlerdorf” Selardalur bereitete uns auch […]

  2. 21: klassischer Island Tourismus | Daheim & Unterwegs - 2013-12-22

    […] Vogafjos ”Cafe im Kuhstall” finden wir auch nicht. Wie wir zwei Wochen später bemerken waren wir sogar auf dem Hof (65.624 -16.924), haben aber nur Kuhstall und nicht Cafe […]

  3. 38: stationär | Daheim & Unterwegs - 2014-01-05

    […] dem Abstieg aus dem Hochland gestern heute am Ort geblieben. Kinder spielen in der Sonne. Wäscherei, alles Abgeschmiert, Filter […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s