30: in die Westfjorde

Nach dem Aufenthalt in Hellnar (Tag 28 & 29) Lanstreckenetappe von der Snæfellhalbinsel um den Breidafjördur nach Flókalundur – 350 km komplett auf Asphalt, da kamen wir auf 45 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit.

Haus reinemachen und die Isländische Hausmüllendsorgung auf Sammelplätzen kennengelernt. Heisse Quelle, die industriell genutzt werden, besichtigt (N 64.96442°  W 23.08773°). Hot Dogs an der Tanke gewollt und Hamburger bekommen.
Versucht gestrandeten Schiffskutter bei Straumur zu besichtigen (N 65.04794°  W 22.55530°), aber nicht bis dran gekommen. Gigantische Baustelle hinter Bjarkalundur durchfahren. Angekommen, Zelt aufgebaut, im Hótel Flókalundur (N 65.57589°  W 23.16891°) gespeist (teuer und schlecht). Hotspot besucht aber nicht reingegangen, früh ins Bett. Begonnen den Kindern „Player of Games“ von Iain Banks vorzulesen.

20130820-083413.jpg

20130820-083432.jpg

20130820-083517.jpg

20130820-083534.jpg

20130820-083550.jpg

20130820-083558.jpg

20130820-083604.jpg

Trackbacks/Pingbacks

  1. Island 2013 – ein kleiner Reiseführer | Daheim & Unterwegs - 2014-01-04

    […] den Westfjorden 200 m östlich des Hótel Flókalundur gibt es einen HotPot mit Meerblick (Tag 30).Ein paar Kilometer weiter in Kross konnte man toll mit Meerblick baden, das war unser erster Hot […]

  2. 31: zum Dynjandi | Daheim & Unterwegs - 2014-01-04

    […] dem Tag voller Wolken und Abstrusitäten heute ein Tag mit Sonne von früh bis spät. Gestartet auf dem Campingplatz vom Hótel […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s