10: Track: auf Schmugglerpfaden aus Andorra

Am Vortag war uns klar geworden: Wir Campen eigentlich direkt an dem berühmten „Schmugglerpfad“ über den Port de Cabús (2305 m) von Andorra über die Geisterstadt Tor nach Spanien.

Hmm. Eigentlich wollen wir jetzt nach Island, also ehr nach Norden. Aber wo wir schon mal hier sind? Es geht auf der Seite Andorra gut ausgebaut Berg auf. Mountainbiker kommen uns entgegen. Dann ein Einbahnstrassenschild, und kurz darauf Schotter. Wir beschliessen das Schild zu ignorieren.

Wilde Berglandschaft. Kühe und Pferde. Eine art Schutzhütte auf einer Alm, die zum Picknick einläd.

Ein Stück weiter, haben wir uns einen verlassenen Bauernhof angeschaut und dann kam auch schon Tor, der Ort, der jetzt nicht mehr Unbewohnt ist, sondern wieder bewohnt ist. Von da geht es auf Teer durch ein schönes Tal zurück in die (spanische) Zivilisation.

Auf dem Weg nach Frankreich kommen wir noch an spannenden Bergbauresten vorbei und dann Autobahn Richtng Norden samt eines langweiligen IBIS Hotels.

IMG_7698
VMware FusionSnapz019

Den Track des Schmugglerpfades gibt es hier als GPX. oder man kann in bei Google Maps anschauen.

VMware FusionSnapz021

Trackbacks/Pingbacks

  1. 12: Bürotag / Zusammenfassung | Daheim & Unterwegs - 2014-02-15

    […] Tag 10 auf Schmugglerpfaden aus Andorra […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s