Stollen entlang des Wupperlaufs

Hammersteinstollen

Von dem Bever Talsperrensystem nach Wuppertal gibt es zwei grosse Tunnelsysteme.

Aktuelle TK 25

Aktuelle TK 25

Das erste wurde gegen 1900 erbaut schnitt jeweils die Flusskehren ab, um die Wasserleitung zu verkürzen. Scheinbar war die Technik damals noch nicht in der Lage, komplett über den Berg zu pumpen.

Daher sind die Tunnel etwa jeweils auf halber Höhe zwischen Talsohle und „Gipfel“. Auch auf aktuellen Topografischen Karten sind die Tunnelportale noch eingezeichnet.

Von diesem Tunnel sind noch drei Abschnitte vorhanden. Der südliche bei Hummelsberg ist zugeschoben. Der Mittlere bei hammerstein hat so verrostete Türen, dass man rein kann und der nördliche bei Honsberg ist an der Südseite vermauert. Die Nordseite scheint zugeschoben zu sein – ich konnte jedenfalls bisher kein Portal entdecken.

Verlauf der alten Wasserleitung

Beim mittleren Teil es auch noch den „Hammersteinstollen“ gegeben, der einen ähnlichen Verlauf hatte, aber wohl dem Betrieb eines Mühlrads/Generator diente und vor dem Aufstau der Wuppersperre verfüllt wurde.

Innerhalb der Vorbereitungen zum Aufstau der Wuppertalsperre wurde in den 60ern damit begonnen, Die Leitung in einem Neuen Tunnel komplett unter Tage zu verlegen. Das Monster-Bauwerk ist viele Kilometer lang und hat verstreut in der Landschaft immer wider „Zugangsbauwerke“ – üblicherweise, wo die Stecke abknickt.

Eins ist am Willi-Daume Bad, eins an der Wüstung Hagermühle, eins bei Kleineichen, eins bei Kleeback an der Vorsperre, eins am Springel (das ist als Tunnelportal eingezeichnet) und das letzte an der Vorsperre der Herbringhauser Sperre.

Stollenverlauf

Für den neuen Tunnel hat sich bisher leider nie die Gelegeheit ergeben, ihn zu befahren.

Aber es ist schon unglaublich, was für Infrastruktur-Anlagen (und Investitionen) unter unseren Füssen schlummern, von denen wir nichts wissen.

Direkt neben an gab es die Carolinengrube. Und bei Honsberg einen weiteren Bergwerksstollen.

Also: viel los hier.

Der Stollen wurde in CRE201: Höhlenforschung behandelt.

Portal bei Hammerstein:Hammersteinstollen

2 comments on “Stollen entlang des Wupperlaufs

  1. Behrendt Hans Werner
    2017-08-27 at 15:37 #

    An der Wuppervorsperre gibt es 3 Eisentüren, aber zu geschweißt. Weiß man ob da auch zugangsleitungen sind oder was ist da hinter ? Kurz hinter Hückeswagen an der Wuppervorsperre, es sind nämlich keine Rohre oder ähnliches zu sehen.

    • max
      2017-08-29 at 00:54 #

      Vermutlich die alte Wasserleitung von der Bever nach Wuppertal…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s