Pfingsten 2013

Immer der Sonne Nach Tag 7 – zurück zur Arbeit

Es ging nach Norden über die Alpen. Da hatte ich bei Bern ein paar Stunden zu arbeiten und dann haben wir beschlossen, dass nördlich von uns nur regen ist und sind in einem Rutsch nach hause durch gefahren.... [mehr]

Immer der Sonne nach: Tag 5 – Arbeit

Oben Sonne, unten Schatten. Der 4 Tag unserer Tour war ehr nicht so berichtenswert. Kühler Morgen, finsteres Tal, aber sonnenbeschienene Berge. Bäckerei, viel Autobahn, Mittagessen vor einem Supermarkt. Dann Fabrikbesuch, Fertigungsbesichtigung. Grosse CNC-Fräsen, Holzlager, Verhandlungen. Kinder sind sehr brav. Weiter Richtung Norden. Wir haben die Seen rund ums Tessin im Auge. Im Campingführer hatten wir uns Camping Lago Azzurro ausgeguckt. Vor Ort sank uns aber das Herz: Dauercamper wie die... [mehr]

Immer der Sonne nach: Tag 4 – im Schnee stecken bleiben (Teneda-Pass)

Beim Wild Campen in den Seealpen abgeknickt. Zu fünft in einem vierer Hotelzimmer. da sind wir schon ein bisschen zerknautscht. andererseits: Problemlos. Duschen für alle – auch die gar nicht wollen. Ein „richtiges“ Frühstück im Warmen. Auch nicht schlecht. Beim Frühstück sind Mitarbeiter irgendeines Rennstalls und mir Fällt ein: ih will nach Monaco. Ich will es mal gesehen haben und – ich gebe zu, das ist irgendwie auch doof, peinlich und falsches... [mehr]

Immer der Sonne nach: Tag 3 – zum Meer

Nach dem stressigen Tag gestern: Italien wie man es sich denkt! Die Nacht angenehm warm. Vogelgezwitscher. Die Pizza schwer im Magen. Aufwachen in der Sonne. Hach ist das schön. Heute hat eine mitreisende Dame Geburtstag. Endlich können wir das riesige Paket aufmachen, dass seit Tagen das Auto verstopft. Hurra „ein Fahrrad mit Pedalen“. Umfangreiches Ausprobieren auf dem Campingplatz. Der Rücktritt macht allerdings noch etwas Probleme. Ich betätige mich als Lagerkoch... [mehr]

Immer der Sonne Nach: Tag 2

Der zweite Tag unser Pfingsferientour bringt uns weiter nach Süden. Am ersten Tag waren wir bis ins Elsas vorgestossen und hatten unsere erste Nacht als komplette Familie auf dem Campingplatz verbracht. Aufwachen: natürlich um kurz vor 6 – so sind wir. Vogelgezwitscher. Nett. Bei uns zuhause herrscht ziemliche Vogel-Armut. Leise – wir wollen ja nicht alle auf dem Campingplatz – schleichen wir grossen nacheinander zur Dusche. Ja zuhause duschen geht einfacher. Insbesondere Ablageflächen... [mehr]

Immer der Sonne Nach: Tag 1

Das Doppelabitur bescherte uns dieses Jahr so etwas wie Pfingstferien. Das wollten wir nutzen und ausprobieren, ob wir als „Happy Camper“ durch die Lande ziehen könnten. Im Sommer soll es recht lange durch Island gehen und das wollten wir nicht ganz unvorbereitet machen. Die Ausrüstung sollte vorher doch mal getestet werden. Abreisebereit mit Gepäck für eine Woche. Wie soll das nur werden, wenn wir einen Monat verreisen. Unsere Tour sollte... [mehr]