Daheim & Unterwegs

05: Von der Scheune in die Alpen.

Eine alte Mühle in einem Konstanzer Außenbezirk. Fast zu Ende Saniert. Aber natürlich keine Parkplätze. Wir stehen also in der Scheune, auch wenn wir nicht komplett rein passen. Am Morgen 100 m Zum Bodensee. Neblig-schön samt Schwan am Ufer. Wir beherrschen uns und springen nicht rein, auch wenn uns der See mit 18C als „total warm“ beworben wurde.

Also zurück zur Mühle und im Mühlengarten gefrühstückt. Jede Menge Fuß- und Fahradverkehr. Irgendwann trifft die Kusine ein und wir machen Hausbesichtigung, Handwerker schimpfen und irgendwann dann zweites Frühstück und es kehrt etwas Behaglichkeit ein.

Gegen 12 geht es auf Richtung Mont Blanc, wo wir ein Hotelzimmer vorgebucht hatten. Irgendwo bei Montreux führt und das Navi zu einem leeren Grundstück. Mal wieder sind wir und das Navi mit Orten in Frankreich durcheinander gekommen. Bis zum Hotel sind es noch 90 Minuten.

Das Hotel ist sehr Alpenländisch, nett und bemüht. Sogar das Buschtaxi bekommen die in der Tiefgarage unter. Wir essen Französisch zu Abend, was überraschend teuer ist. Mont Blanc in Abend-Rosé.

20130729-143548.jpg